Noch einen Schritt vom DHB-Pokal Final-Four entfernt.

09.01.2017

Die TuS Metzingen ist nach der EM-Pause erfolgreich gestartet und konnte in der Liga und im EHF-Cup insgesamt drei Siege in Folge verbuchen. Zuletzt gewann man das Auswärtsspiel im 1.500 km entfernten Glassverket mit 22:16. Nun steht das Viertelfinale im DHB-Pokal  gegen den VfL Oldenburg an.

Die Verantwortlichen der TuS Metzingen waren nach der Auslosung sichtlich erfreut, dass die TusSies im wichtigen Spiel um den Einzug in die Pokalendrunde Heimrecht besitzen. Nach dem verlorenen Spiel in der Arena in Leipzig im Januar des letzten Jahres möchte man mit der Öschhalle im Rücken endlich das Final-Four erreichen. Wo dieses stattfinden wird ist noch nicht endgültig geklärt, aber der Termin steht mit dem Wochenende vom 27.-28. Mai 2017 bereits fest. Gegner im Viertelfinale ist der Ligarivale aus Oldenburg, den man am 28.12. erstmals auswärts bezwingen konnte und damit mit viel Selbstvertrauen in die Partie gehen kann. Trotzdem müssen die Pink Ladies auf das Team von Leszek Krowicki aufpassen. Speziell Angie Geschke, beste Werferin der abgelaufenen Spielzeit und Zweitplatzierte bei der Wahl zur Spielerin der letzten Saison kann einem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Zusammen mit Vize-Europameisterin Kelly Dulfer, Spielmacherin Caroline Müller und Kim Birke verfügen die Nordlichter über Qualität auf dem Feld. Da heißt es aufpassen, da der VfL an einem guten Tag jeden Gegner in Deutschland schlagen kann.

Das sieht auch Trainer Csaba Konkoly: „Es wird ein anderes Spiel sein wie bei unserem Aufeinandertreffen am 28.12. Wir müssen selbstbewusst auftreten und stets auf der Hut sein. Auch wenn wir in der Liga als Sieger vom Platz gehen konnten, wird es nicht so einfach sein, wie sich das die meisten vorstellen. Wir müssen nochmal vollkonzentriert ins Spiel gehen und ähnlich souverän agieren wie in der Meisterschaft. Mit der Öschhalle im Rücken können wir es definitiv schaffen und ins Final-Four Turnier des Deutschen Pokals einziehen.“

Nach dem 22:16 Sieg in Glasverket geht die die TuS Metzingen mit viel Selbstvertrauen in diese Partie. Auch wenn das Angriffspiel zuletzt noch etwas holprig war, stand die pinke Abwehr kompakt und stabil. Das Ziel der Ermstälerinnen ist klar formuliert: Man möchte mit einem Sieg gegen Oldenburg das Final-Four-Turnier erreichen und sich damit die Chance auf einen nationalen Titel bis in den Mai bewahren. Auch Geschäftsführer Ferenc Rott hat dieses klare Ziel: „Der Gewinn des DHB-Pokals ist mein Traum und ich bleibe dabei. Wenn wir das Final-Four erreichen dann haben wir am Ende der Saison ein riesen Ziel vor Augen und es ist sicherlich in keinem Wettbewerb so einfach einen Titel zu gewinnen wie im DHB-Pokal.“

Dabei spielt auch die Öschhalle eine nicht unbedeutende Rolle. Am liebsten würden die Verantwortlichen mit 1.050 Fans im Rücken in das Spiel am Mittwoch gehen und mit einer überzeugenden Leistung den Schritt ins Halbfinale schaffen.

Tickets gibt es noch online unter www.ticket-regional.de oder an den bekannten Vorverkaufsstellen:

  • TusSies Geschäftsstelle, Wilhelmstraße 5, 72555 Metzingen (Mo. - Fr. 15.00 - 18.00 Uhr)
  • Reisebüro im Bahnhof, Eisenbahnstrasse 24, 72555 Metzingen
  • Thomas Cook Reisebüro, Katharinenstraße 13, 72764 Reutlingen
  • Thomas Cook Reisebüro, Lange Straße 13, 72574 Bad Urach
  • Thomas Cook Reisebüro, Uracher Straße 5, 72525 Münsingen
  • Reisen mit Pfiff, Kelterstraße 12, 72658 Bempflingen
  • Rimpo Tonträger, Ammergasse 23, 72070 Tübingen
  • Tourist Info/Ticket Center, An der Neckarbrücke 1, 72072 Tübingen

 

 

Partner