TusSies verabschieden sich mit einer Niederlage aus dem EHF-Cup

16.04.2017

Die TuS Metzingen verliert das Halbfinal-Rückspiel mit 21:31 und scheidet damit aus dem EHF-Cup aus. Auch in Rostov am Don war das russische Starensemble eine Nummer zu groß für die Pink Ladies, die ohne Anna Loerper, Katharina Beddies und Celine Michielsen ins 2.800km entfernte Rostov gereist sind. Nach einem sehr intensiven und guten Spiel setzte sich am Ende die Heimmannschaft klar durch. Die Gäste aus dem Ermstal hielten wie im Hinspiel die ersten dreißig Minuten gut mit, mussten sich aber nach der Halbzeit den Russinnen geschlagen geben.

Der Verein möchte sich bei den mitgereisten Fans und allen Unterstützern bedanken, die bis ins Halbfinale uns zur Seite gestanden sind. Mit dem Erreichen der Runde der letzten 4 hat die TuS Metzingen auch in dieser Saison wieder ein sportliches Ausrufezeichen gesetzt und gezeigt, dass man inzwischen nicht nur zu den besten Teams in Deutschland gehört. Nun drückt man aus deutscher Sicht der SG BBM Bietigheim die Daumen, die mit einem Sieg gegen Nyköbing das Finale des EHF-Cups erreicht hat.

„Ich bin trotz der Niederlage sehr stolz auf das Team und das Erreichte. Ich denke wir haben annähernd das Optimum im stark besetzten EHF-Cup herausgeholt und mit dem Halbfinale mehr als unser Ziel erreicht. Nun wollen wir die Liga auf Rang drei abschließen und im DHB-Pokal ins Finale einziehen. Dann ist alles möglich und wir haben weiterhin die Chance auf einen Titel“, so Ferenc Rott.

Für die TusSies gilt es die Reisestrapazen vergessen zu machen und sich auf die kommenden Aufgaben zu fokussieren. Bereits am kommenden Mittwoch gastiert die Konkoly-Sieben beim Tabellenelften aus Bad Wildungen und möchte dort im Bundesliga-Endspurt beide Punkte mit nach Metzingen nehmen. Bereits drei Tage drauf steigt das nächste Heimspiel im Wohnzimmer Öschhalle gegen den VfL Oldenburg. Anpfiff ist wie gewohnt um 19:00 Uhr.

Tickets im freien Verkauf gibt  es auf der TusSies-Webseite www.handball-tussies.com/tickets oder unter www.tickets-regional.de. Auch an folgenden Vorverkaufsstellen können Tickets für das Bundesliga-Spiel erworben werden:

  • TusSies Geschäftsstelle, Wilhelmstraße 5, 72555 Metzingen 
  • Reisebüro im Bahnhof, Eisenbahnstrasse 24, 72555 Metzingen
  • Thomas Cook Reisebüro, Katharinenstraße 13, 72764 Reutlingen
  • Thomas Cook Reisebüro, Lange Straße 13, 72574 Bad Urach
  • Thomas Cook Reisebüro, Uracher Straße 5, 72525 Münsingen
  • Reisen mit Pfiff, Kelterstraße 12, 72658 Bempflingen
  • Rimpo Tonträger, Ammergasse 23, 72070 Tübingen
  • Tourist Info/Ticket Center, An der Neckarbrücke 1, 72072 Tübingen

So spielten die TusSies:
Wendy Obein, Jasmina Jankovic; Marlene Zapf (5), Delaila Amega (3), Luca Szekerczés (4), Stina Karlsson, Tonje Loeseth (2), Annika Ingenpaß (2), Ina Großmann, Maren Weigel (1), Kelly Vollebregt (2), Marija Obradovic (2), Julia Behnke

 

 

Partner