Tolle Atmosphäre beim 34:26 Sieg gegen Leipzig

14.05.2017

Mit einem souveränen 34:26-Siege gegen den HC Leipzig verabschiedet sich der TuS Metzingen von seinem Heimpublikum und sichert sich damit den dritten Tabellenplatz in der Handball Bundesliga Frauen. Neben der Begegnung auf dem Feld verabschiedeten sich die rund 2.000 Fans von insgesamt fünf TusSies, die an diesem Abend zum letzten in heimischer Halle aufliefen.

Metzingen startete selbstbewusst in diese Partie und wurde von Beginn vom euphorischen Publikum angetrieben. Auch wenn die Gäste aus Leipzig einen Blitzstart hinlegten und bereits nach sechs Spielminuten mit 4:2 führten, ließen sich die TusSies nicht aus dem Konzept bringen. Mit zwei Siegen im Rücken bekam man in der Folge immer besser Zugriff auf die Begegnung und ging in der 19. Minute mit 9:5 in Führung. Dieser 4:0-Lauf der Pink Ladies war der Startschuss für eine konzentrierte Mannschaftleistung der Heimmannschaft. Auch die nach überstandener Verletzungspause zurückkehrten Anna Loerper und Julia Behnke fügten sich nach Ihren Einwechslungen nahtlos ins Team ein und wussten zu überzeugen. Über die Spielstände 13:9 und 14:10 gingen beide Teams mit einem 16:11 für die TusSies in die Kabinen.

Der Pausentee schien dem Team von Edina Rott gut getan zu haben, denn Metzingen machte dort weiter wo es aufgehört hatte. Mit drei Treffern in Folge setzte man sich auf 19:11 ab und eine Vorentscheidung war gefallen. Alle Mannschaftsteile bekamen nun Spielanteile und fast alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Über 23:16, 31:22 und 33:25 erzielte Gästespielerin Anne Hubinger mit ihrem Treffer das Endergebnis von 26:34. Die Zuschauer in der Paul Horn-Arena feierten ihre Mannschaft noch Minuten lang nach dem Spiel und sorgten für einen stimmungsvollen Rahmen für die anstehende Verabschiedung. Mit sieben Toren war Luca Szekerczés erneut beste Werferin der TusSies und wurde wie die Silvia Süczs, Celine Michielsen, Wendy Obein und Tonje Loeseth emotional von Teammitgliedern, Verantwortlichen und Fans verabschiedet.

Nun geht es in der Liga nach Neckarsulm bevor am 27.05. das Spiel des Jahres auf die TusSies warten. Beim Olymp Final Four in Bietigheim treffen die Pink Ladies auf den Thüringer HC und haben die Chance die bereits jetzt sehr erfolgreiche Saison mit einem Titel zu vergolden. Tickets und Fanshirts gibt es auf der Geschäftsstelle der TuS Metzingen.

„Die heute gezeigte Mannschaftsleistung stimmt mich sehr positiv für die letzten zwei Saisonwochen. Wir agieren wieder als geschlossene Einheit und haben immer noch die Möglichkeit einen Titel zu gewinnen. Ich wünsche mir, dass uns in Bietigheim möglichst viele Fans unterstützen und dann ist alles möglich“, so Ferenc Rott nach dem Spiel

So spielten die TusSies:
Wendy Obein, Jasmina Jankovic; Marlene Zapf (6), Delaila Amega (1), Luca Szekerczés (7/5), Anna Loerper (6), Stina Karlsson, Tonje Loeseth (2), Annika Ingenpaß, Ina Großmann (5), Maren Weigel (2), Kelly Vollebregt (1), Marija Obradovic (1), Katharina Beddies (2), Julia Behnke (1)

 

 

Partner