Deutsch-Deutsches Duell in 2. Runde des EHF-Cups möglich

18.07.2017

Am heutigen Dienstag wurden in Wien, der Zentrale der Europäischen Handball Föderation, die beiden ersten Runden des EHF-Cup ausgelost. Mit der HSG Blomberg–Lippe tritt bereits in der ersten Runde eine deutsche Mannschaft an und trifft bei einem erfolgreichen Abschneiden in Runde 2 auf die TuS Metzingen. Blomberg muss sich dabei gegen den belgischen Meister HB Sint Truiden durchsetzen, um das Deutsch-Deutsche Duell gegen die Pink Ladies zu erreichen. In der zweiten Runde hätten die Ermstälerinnen zuerst Heimrecht und müssten dann im Rückspiel entweder im Lipperland oder in Belgien antreten. Somit steht bereits jetzt schon fest, dass mindestens ein deutsches Team nicht über die 2. Runde des europäischen Wettbewerbs hinauskommen wird.

„Es ist schade, dass ein Vergleich gegen ein deutsches Team bereits so früh möglich ist und somit nicht alle drei deutschen Vertreter die dritte Runde erreichen können. Trotzdem werden wir als Final- und Halbfinal-Teilnehmer der letzten beiden Spielzeiten als Favorit in diese Begegnungen gehen. Ich gehe davon aus, dass Blomberg sich durchsetzen wird und wir dann spannende und schwere Spiele zu erwarten haben. Wir werden kein Spiel auf die leichte Schulter nehmen und freuen uns auf unseren Start in den EHF-Cup“, so Ferenc Rott.

„Natürlich ist es immer schön Erfahrungen außerhalb von Deutschland zu sammeln wenn man im EHF-Cup antritt. Aber ein Wiedersehen mit Celine würde mich natürlich auch sehr freuen und zudem bin ich sehr gespannt auf die "neue" Mannschaft aus Blomberg“, erklärt Jasmina Jankovic.

Die Auslosung im Überblick: 

1. Runde (09./10.09. & 16./17.09.2017)

KHF Prishtina (KOS) - LC Brühl (SUI)
Vaci NKSE (HUN) - Holon HC (ISR)
Zaglebie Lubin (POL) - LK Zug (SUI)
HSG Blomberg-Lippe (GER) - HB Sint Truiden (BEL)
CSM Roman (ROU) - HZRK Grude (BIH)
Silkeborg KFUM (DEN) - AC Latsia Nikosia (CYP)
Cercle Dijon (FRA) - Jomi Salerno (ITA)
Bera Bera San Sebastian (ESP) - Colegio de Gaia (POR)
DHC Slavia Prag (CZE) - BNTU Minsk Regio (BLR)
Kram Start Elblag (POL) - Byasen Trondheim (NOR)
ZRK Medicinar (SRB) - VOC Amsterdam (NED)
Galytchanka Lviv (UKR) - SV Dalfsen (NED)
Ankara Yenimahalle BSK (TUR) - OFN Ionias (GRE)
Nur Mingechavir Baku (AZE) - Lugi Lund (SWE) 

2. Runde (14./15.10. & 21./22.10.2017)

Sieger Lubin/Zug - DVSC Debrecen (HUN)
Sieger Lviv/Dalfsen - DHK Banik Most (CZE)
Sieger Prag/Minsk - Tertnes Bergen (NOR)
Sieger Dijon/Salerno - Kopenhagen Haandbold (DEN)
Sieger Silkeborg/Nikosia - ES Besancon (FRA)
HC Zalau (ROU) - Sieger Ankara/Ionias
4. CL-Quali-Turnier 1 - Sieger San Sebastian/Gaia
DKKA Dunaujvaros (HUN) - Sieger Roman/Grude
Sieger Elblag/Trondheim - HC Dunarea Baila (ROU)
Buxtehuder SV (GER) - Sieger Vac/Holon
Tussies Metzingen (GER) - Sieger Blomberg/Sint-Truiden
Sieger Prishtina/Brühl - Zvezda Zvenigorod (RUS)
Sieger Baku/Lund - Viborg HK (DEN)
Issy Paris Hand (FRA) - Glassverket IF0 (NOR)
Astrakhanochka Astrachan (RUS) - 4. CL-Quali-Turnier 2
Sieger Medinar/Amsterdam - Kuban Krasnodar (RUS)

 

 

Partner